Unique volcanic nature of Lanzarote island with black sands and red mountains
Vulkanlandschaft auf Lanzarote
leoks/Shutterstock.com

Die Insel Lanzarote (Spanien) besticht durch wunderschöne, farbenprächtige Vulkanlandschaften, die teilweise erst durch den letzten Ausbruch im Jahre 1824 entstanden sind. Ihre Naturschätze sind heute durch das Insel umfassende “UNESCO-Biosphärenreservat Lanzarote“ sowie speziell durch den “Nationalpark Timanfaya“ geschützt. Im Timanfaya-Nationalpark ist Offroad zwar nicht erlaubt, wohl aber das Wandern auf ausgewiesenen Steigen. Beim Paragliding ist diese einzigartige, vom Menschen unbeeinflusste Vulkanlandschaft genauso zu bestaunen, wie die größte Salzgewinnungsanlage Spaniens im Süden der Insel. Dort in den “Salinas de Janubio“ werden mithilfe der pro Jahr 3.000 Sonnenstunden auch heute noch jährlich 2.000 Tonnen Meersalz gewonnen. Es ist sicher ein besonderes Privileg, in dieser herrlichen Natur sportlich aktiv sein zu können, was diese Insel zu einer Sehnsuchts-Destination zum Surfen, Windsurfen sowie zum Kitesurfen macht, in stillen Buchten auch zum Stand up Paddeln.

lanzarote - January 24, 2016: athlete in the competition "quemao class" lanzarote, canary islands
Die perfekte Welle auf Lanzarote
simone tognon/Shutterstock.com

Aktivitäten auf Lanzarote – Hochseeangeln auf “Blauen Marlin“

Zu den wohl spannendsten Aktivitäten auf Lanzarote zählt zweifelsohne das Angeln respektive Hochseeangeln auf Meeresfischarten, wie zum Beispiel Thun, Goldbrasse und Makrele. Der Fang eines bis zu 400 Kilogramm schweren Blauen Marlins stellt aber die absolute Krönung dar und leistet sogar einen Beitrag zur Erhaltung der Art, da alle gefangenen Fische zu Forschungszwecken markiert und wieder freigelassen werden.

Fishermen in Puerto de la Cruz
Angeln an der Küste von Puerto de la Cruz (Lanzarote)
chbaum/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten auf Lanzarote während deines Kanaren-Urlaubs

Zu den abenteuerlichsten Aktivitäten auf Lanzarote gehört sicher auch das Tauchen. Tauchgänge auf eigene Faust sind dabei genauso möglich wie der Tiefgang in Begleitung eines erfahrenen Tauchguides. Im Süden und Osten der Insel befinden sich einige sehr schöne Anlagen für Golf (beispielsweise der öffentliche Golfplatz “Lanzarote Golf“ in Puerto del Carmen), teilweise mit Meerblick. Und an der langen Felsküste kannst du mit dem Kajak zu einer unvergesslichen Paddeltour aufbrechen.

Lanzarote (Spanien) – Tipps für deinen Urlaub am Meer

Für deinen Urlaub auf Lanzarote (Spanien) hier einige Tipps: Etwa 90 Prozent der Küste Lanzarotes sind Felsküste. Der Rest, immerhin aber insgesamt noch 25 Kilometer, entfällt auf Sand- und Kiesstrände, die das Wandern zu einem beglückenden Erlebnis machen. Bedingt durch den kühlen Kanarenstrom, der aus den Tiefen des Atlantiks aufsteigend Lanzarote umspült, beträgt die Temperatur des Meeres hier aber nur 17 bis 22 Grad. Dafür ist das Wetter fast immer trocken und mild bei frischem Passatwind.

Land:Spanien
Hauptstadt:Arrecife
Lage:Kanarischer Archipel, etwa 140 Kilometer westlich Marokkos, nördlich von Fuerteventura
Einwohner:etwa 142.000
Sprache:Spanisch
Währung:Euro