Wandern in den Bergen von La Palma (Kanarische Inseln)
Blazej Lyjak/Shutterstock.com

Die Vulkaninsel La Palma besticht vor allem durch ihre unglaubliche Naturschönheit: Von den schroffen Bergen neigen sich bewaldete Hänge hin zur Küste, wo sie entweder über steile Klippen ins Meer abfallen oder als traumhafte Strände sanft auslaufen. Es ist das waldreichste Eiland der Kanarischen Inseln und wird daher auch als die “grüne Insel“ bezeichnet. Die vielfältige Natur lädt selbstverständlich auch zu den verschiedensten Outdoor-Aktivitäten ein, so zum Beispiel zum Wandern. Doch auch mit dem Rad oder Mountainbike ist ein unvergesslicher Urlaub quasi garantiert.

Spaß pur – mit dem Mountainbike über La Palma
Nagib/Shutterstock.com

Aktivitäten auf La Palma: Vielfalt an Land und zu Wasser

 Es gibt kaum eine Sportart, die auf La Palma nicht ausgeübt werden könnte, und zwar sowohl an Land als auch zu Wasser. La Palma bietet nicht nur ausgezeichnete Gewässer zum Tauchen, Schwimmen, Surfen, Windsurfen und Kitesurfen, sondern auch mit dem Kanu oder Kajak lässt sich die Insel auf eine ganz besondere Art erleben. An Land sind besonders die Aktivitäten Klettern und Laufen sehr beliebt, wobei die Insel auch für Motorrad-Fans eine Reise wert ist. Außerdem ist La Palma ideal fürs Gleitschirmfliegen und Paragliding.

Exklusive Aktivitäten auf La Palma: Golf, Tennis, Segeln und Reiten

Aktiv in La Palmas beeindruckender Bergwelt
RossHelen/Shutterstock.com

Neben den bereits genannten Aktivitäten hat La Palma auch verschiedene exklusive Sportarten zu bieten. Auf einer im Atlantik gelegenen Insel ist dabei selbstverständlich besonders das Segeln naheliegend. Darüber hinaus bietet La Palma auch tolle Möglichkeiten für die Freunde von Golf und Tennis. Auch das Reiten wird auf La Palma großgeschrieben. Urlauber können dabei nicht nur geführte Reitausflüge unternehmen, sondern auch den traditionellen Pferderennen beiwohnen.

Sporturlaub in La Palma – unsere besten Tipps

Bei dieser Vielfalt an Aktivitäten fällt es auf La Palma nicht leicht, den Überblick zu behalten und sich für die lohnenswertesten Unternehmungen zu entscheiden. Deshalb wollen wir hier abschließend einige Tipps geben. Zwar gibt es auf der Insel nur zwei Stellen, an denen man in höheren Schwierigkeitsgraden klettern kann, doch diese beiden haben es in sich. Dabei handelt es sich um den Barranco de la Madera sowie die Felsnadeln in El Paso. Was hingegen das Surfen betrifft, sollte man sich im Sommer tendenziell im Osten und im Winter mehr im Westen La Palmas aufhalten.

Land:Spanien
Hauptstadt:Madrid; Inselhauptstadt: Santa Cruz de La Palma
Lage:nordwestlichste Insel der Kanaren, die westlich von Marokko liegen
Einwohner:rund 81.000
Sprache:Spanisch
Währung:Euro