Colorful hot-air balloon flying over the high mountains in Namibia. High altitude. ( Namibia, South Africa)
Ballonfahren über Namibia
Liz Glasco/Shutterstock.com

In Namibia, im südwestlichen Afrika gelegen, sind diverse Sportmöglichkeiten überaus beliebt. Erfahrungsgemäß avancieren Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Trekking, Mountainbike- und Quad-Touren zu einem echten Erlebnis. Dem Etosha-Nationalpark, der Wüste Namib und die Salz-Ton-Pfanne Sossusvlei als Teil des Namib-Naukluft-Nationalparks kommen hierbei eine große Bedeutung zu. Hier sind auch Trips per Bike, also das Radfahren durch Wüsten- und Küstenregionen angesagt. Und wer sich in der Wildnis Afrikas bewegt, ist zumeist mit einem Offroad-Gefährt bestens ausgerüstet.

ATV driving at Namib desert near Swakopmund
Die Dünen Namibias lassen das Offroad-Herz höher schlagen (Quad/ATV)
Homo Cosmicos/Shutterstock.com

Aufregende und entspannende Aktivitäten in Namibia

Liebst du die sportliche Spannung und würdest gerne aufregende Aktivitäten in Namibia ausprobieren, dann ist das Fallschirmspringen, Paragliding oder Sandboarding in der Region um Swakopmund genau das Richtige für dich. Du erlebst Namibia aus der Luft oder rast die Dünen unweit der Küste hinunter – ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Vor allem die Namib, die unter anderem direkt am Ozean liegt, mit ihren langen Sanddünen ist ein außergewöhnliches Terrain hierfür. Wer es ruhiger angehen möchte, ist auf den zahlreichen Golfplätzen gut aufgehoben. Doch Golf wird in Namibia oftmals auf etwas anderem Untergrund gespielt. Satte Greens und Golfplätze mitten in der Wüste wie in Henties Bay wechseln sich hier ab. Golfer kommen allein durch die beeindruckende Umgebung unter anderem in Walvis Bay, Windhoek oder Lüderitz definitiv auf ihre Kosten.

Sandboarder in action
Wie im Schnee: Sandboarding in den Dünen Namibias
Marcin Sylwia Ciesielski/Shutterstock.com

Aktivitäten in Namibia – auch auf dem Wasser wird viel geboten

Selbstverständlich kommen auch die Aktivitäten am Wasser in Namibia nicht zu kurz. Beim entspannten Angeln auf dem Fishriver kannst du dich auf rund 28 Kilometer Küstenlänge freuen. Größere Fische findest du an der Atlantikküste um Swakopmund und Walis Bay. Für Wassersport ist Namibia mit der herrlichen Atlantikküste prädestiniert. Die Bucht in Walvis Bay bietet sich für eine Fahrt mit dem Kajak an, bei dem dich möglicherweise Delfine begleiten. Zudem sind in dieser Region Aktivitäten wie Kitesurfen, Windsurfen und Segeln möglich.

Canoe drifting down the Orange river which forms the border of South Africa and Namibia. Calm water reflecting the barren landscape.
Sommer, Sonne, Kajak in Namibia
Andre Gie/Shutterstock.com

Unsere Namibia-Tipps

Neben den bereits beschriebenen Aktivitäten werden dir in diesem schönen südwestafrikanischen Land noch viele weitere Highlights geboten. Wir geben dir Namibia-Tipps für Orte, die du ebenfalls in deine Reiseplanung mit aufnehmen solltest. Der Fischfluss-Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Welt und sollte auf einer Abenteuerliste für Sportreisende nicht fehlen. Zusammengefasst ist Namibia ein echtes Eldorado für Aktivurlauber.

Land:Namibia
Hauptstadt:Windhuk
Lage:Namibia liegt im südwestlichen Afrika und wird im Osten nach Botswana von der Kalahari Wüste, im Süden vom Orange River, im Weste von Südatlantik und im Norden von Fluss Kunene und dem Okawango begrenzt.
Einwohner:2,3 Millionen
Sprache:Englisch
Währung:Namibia Dollar