The scenic coastline of Sidi Bou Said with the large haven, full of yachts, Tunisia.
Die malerische Küste von Sidi Bou Said unweit der Hauptstadt Tunis
eFesenko/Shutterstock.com

Als nördlichstes afrikanisches Land, nur etwa 135 Kilometer von Sizilien entfernt, fasziniert Tunesien durch weitläufige Sandküsten, Wüsten und Wüstensteppen, in die die blauen Augen der Wüste – die Oasen – eingestreut sind. Im Osten Tunesiens beginnt die Sahara, die hier mit dem spannenden Jebil-Nationalpark geschützt und gewürdigt wird. Salzseen, Olivenhaine, Wadis und Salzlagunen sind weitere aufregende Spots, die dieses wunderschöne Land dem Aktivreisenden zu bieten hat. Tunesien empfiehlt sich damit als Top-Destination für sportlich ambitionierte Reisende in den Bereichen Trekking (im bergigen Hochland), Enduro und Quad (auf Wüstensafaris), sowie Surfen, Aquaski und Tauchen (vor der Küste und im Bereich der Inseln).

parasailing in summer in Tunisia
Parasailing vor der Küste Tunesiens
Kayo/Shutterstock.com

Aktivitäten in Tunesien – Sport im Mittelmeer

Tunesiens Unterwasserwelt unterscheidet sich zwar in ihrer Üppigkeit von der der Korallenriffe Fidschis oder Samoas, dennoch gibt es auch vor Tunesien bunte Tauchgebiete mit Schiffswracks, Naturschwämmen und diversen Fischspezies. Tolle Tauchreviere findest du im Bereich von Bizerte, Sousse und Monastir. Bei Djerba liegen hingegen die interessantesten Wracks. Das azurblaue Meer an den Küsten Tunesiens ist auch ein wunderschönes Revier für die Sportarten Jetski, Windsurfen und Kitesurfen. Am Strand gibt es Zonen für den Speedspaß mit dem Buggy, die die sportlichen Aktivitäten in Tunesien abrunden.

Weitere Aktivitäten in Tunesien

Im Bereich der Städte gibt es zahlreiche Möglichkeiten für weitere sportliche Aktivitäten in Tunesien. Beispielsweise finden sich hier diverse Möglichkeiten, eine Partie Golf zu spielen. Auch Reiten am Strand und durch die Dünen ist vielfach möglich. Ferner gibt es zahlreiche gepflegte Plätze für die beliebte Sportart Tennis. Im bergigen Hinterland kannst du beim Paragliding außerdem die Wüstennatur von oben bewundern.

Tourists enjoying a horse back ride on the beach of the island of jerba, south tunisia, 14 august 2017
Gemütliches Reiten am Strand von Djerba
SelimBT/Shutterstock.com

Tunesien: Tipps für deine Abenteuer in der Wüste

Auch kleinere Wüstenexpeditionen erfordern schon ein gewisses Maß an Know-how, damit Spaß und Spannung nicht zu kurz kommen. Deshalb folgen hier unsere Tunesien-Tipps: Wenn du vorhast, Tunesien südlich des Tell-Atlas mit Quad oder Enduro zu erkunden, musst du mit Tagestemperaturen von bis zu 45 Grad im Schatten rechnen, in der Sahara sogar mit 50 Grad. Ohne ausreichenden Sonnenschutz und Wasservorrat (sechs Liter pro Tag) besteht hier akute Lebensgefahr! Dazu gesellen kann sich noch der Saharawind Chehili (Schirokko), der die Hitze für Mitteleuropäer unerträglich machen kann.

Land:Tunesien
Hauptstadt:Tunis
Lage:in Nordafrika, Mittelmeeranrainer im Norden und Osten, gemeinsame Grenzen mit Libyen im Südosten und Algerien im Westen
Einwohner:etwa 11 Millionen
Sprache:Arabisch
Währung:qTunesischer Dinar