La Ciudad Perdida (The Lost City) in Colombia
Eine Trekkingtour kann auch zur „verlorenen Stadt“ La Ciudad Perdida in der Sierra Nevada de Santa Marta führen
James Wagstaff/Shutterstock.com

Kolumbiens Natur wird geprägt durch die Nord-Anden, aber besonders durch die fast völlig unbesiedelten Regenwaldgebiete Orinokiens und Amazoniens, die die gesamte Osthälfte und den Südosten Kolumbiens umfassen. Die abgelegenen und für Aktivreisende äußerst interessanten tropischen Regenwälder aber auch viele Bereiche der Anden sind nur per Trekking, Bike, Offroad oder Quad zu erreichen. Auch mit Kajak und Kanu vermögen sich geübte und expeditionserfahrene Kanuten in dieser Wildnis durchzuschlagen. Es empfiehlt sich auch, die ungeheuer interessanten, aber nur schwer erreichbaren Naturräume Kolumbiens aus der Luft zu entdecken, etwa per Drachenfliegen, Paragliding oder Ballonfahren.

Parapente Medellín, Colombia, January 2018, You want to fly Paragliding come and Enjoy the excellent view of the Aburra Valley just 40 minutes from the city, viewpoint of San Felix Bello
Beim Paragliding über das Aburra-Tal bei Medellin
pppp1991/Shutterstock.com

Aktivitäten in Kolumbien am pazifischen Strand

Zu den schönsten Erlebnissen zählen für viele sportbegeisterte Reisende die Tage am Strand beim Surfen beziehungsweise Kitesurfen. Die Pazifikküste Kolumbiens, beispielsweise in El Valle und Juanchacho, meist nur mit einem Boot erreichbar, halten diverse abgefahrene Surfspots bereit. Stehpaddeln ist in nahezu jeder ruhigen Bucht möglich. In den Gebieten, die in Kolumbien touristisch erschlossen sind, und dazu gehören über das komplette Land verteilt so einige, zählt das Reiten am Strand zu den beliebtesten Aktivitäten in Kolumbien. Reiter, aufgepasst: In dieser fantastischen Natur kommt ihr definitiv auf eure Kosten!

International kitesurfing competition taking place in the island of San Andres in the country of Colombia. The small island at the back is Johnny Cay
Ein international gefragter Hotspot für Kitesurfer: Kolumbiens Insel San Andres
Tarek G/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten in Kolumbien auf deiner Reise

Aus der Fülle an Möglichkeiten stellen wir dir noch einige ausgewählte Aktivitäten in Kolumbien vor: So findet man an vielen Plätzen beim Golf in Barranquilla, Cartagena oder Cali sowie beim Angeln mitten im Regenwald am Amazonas Entspannung im Urlaub. Wenn du dich allerdings mit mehr Adrenalin wohler fühlst, wären für dich die Aktivitäten Zipline im Regenwald oder Klettern auf die höchsten Berge Kolumbiens, den Pico Cristóbal Colón und den Pico Simón Bolívar – beide Berge sind übrigens genau 5.775 Meter hoch – sicher geeigneter. Schließlich bietet Kolumbien auch beim Tauchen – unter anderem in Santa Maria im Karibischen Meer – jede Menge Spaß.

Kolumbien – unsere Tipps für deine Reisen

Unsere Kolumbien-Tipps für deine Reise: Es ist zu bedenken, dass der Westrand der kolumbianischen Anden zu den regenreichsten Gebieten dieser Erde zählt, ein Umstand, auf den man sich beim Trekking, beim Cruisen per Motorrad, insbesondere aber beim Rafting und Canyoning einstellen muss, da starke Regenfälle Wildwasser schnell zu reißenden Fluten anschwellen lassen. Auch in Orinokien und Amazonien fallen Niederschlagsmengen, die ein Fortkommen oft erschweren oder unmöglich machen. Daher vorher genau informieren, wann für die jeweilige Aktivität die beste Zeit darstellt.

Land:Kolumbien
Hauptstadt:Bogotá
Lage:im Norden Südamerikas zwischen Pazifik und Karibischem Meer, gemeinsame Grenzen mit den Ländern Panama, Brasilien, Peru, Ecuador und Venezuela.
Einwohner:rund 49 Millionen
Sprache:Spanisch
Währung:Kolumbianischer Peso