Trekking in Ilha Grande to Pico do Papagaio Mountain, Costa Verde south of Rio de Janeiro, Brazil
Nicht nur für Trekking-Fans ein wunderschöner Ort - die Insel Ilha Grande in der Nähe von Rio de Janeiro
vitormarigo/Shutterstock.com

Das Amazonasbecken in der Nordhälfte Brasiliens beherbergt den weltgrößten und artenreichsten tropischen Regenwald. Brasilien ist das artenreichste Land der Erde überhaupt, noch vor Kolumbien, Mexiko und Indonesien. Beim Trekking im Regenwald beziehungsweise beim Zipline hoch in den Baumkronen lassen sich einige der 2.500 Baumarten entdecken und fotografieren. Papageien, Faultiere und Affen bewohnen die bis zu 60 Meter hohen Bäume. Einen tiefen und bleibenden Eindruck von der Biodiversität des amazonischen Regenwaldes bekommt der Aktivreisende beim Ballonfahren dicht über das Baumkronenmosaik oder alternativ beim Drachenfliegen oder Paragliding.

Itacare/Bahia/Brazil - 02-12-2018: Man descends zipline under coconut trees on sunny day
In Itacare (Bundesstaat Bahia) fühlen sich Surfer und Zipline-Begeisterte zu Hause
Ines Sacramento/Shutterstock.com

Aktivitäten in Brasilien auf dem Amazonas

Der 6.648 Kilometer lange Amazonas ermöglicht Aktivitäten in Brasilien, die die Vorstellungskraft selbst erfahrener Aktivurlauber sprengen. So ist es erfahrenen Kanuten durchaus möglich, das Stromsystem zumindest abschnittsweise mit Kajak und Kanu oder beim Rafting zu bezwingen – etwas, das an Spannung und Erfahrungsgewinn kaum zu toppen sein dürfte. Vor allem im Oberlauf des Tropenstromes finden sich bekannte, aber auch viele noch unbegangene Schluchten zum Canyoning. Es versteht sich bei 1.500 im Amazonas und seinen Nebenflüssen vorkommenden Fischarten von selbst, dass hier beim Angeln auch viele neue Fischarten an den Haken gehen.

Weitere Aktivitäten in Brasilien im Cerrado

Für weitere Aktivitäten in Brasilien bietet sich der Cerrado an. In dieser extrem artenreichen Trockensavanne Zentralbrasiliens fallen in der Zeit von etwa Mai bis September kaum Niederschläge und es ist hier mit 23 Grad angenehm mild. Die oft flachkuppige Landschaft kann man am besten Offroad, per Quad oder Buggy durchfahren oder beim Reiten erkunden. Selbstverständlich bietet der flächenmäßig fünftgrößte Staat der Erde auch jede Menge Möglichkeiten zum Tauchen (beispielsweise vor der Küste der brasilianischen Atlantikinsel Fernando de Noronha oder der Halbinsel Buzios unweit der Metropole Rio de Janeiro) und Klettern (zum Beispiel direkt am Zuckerhut oberhalb Rios).  Oder man schwingt sich auf sein Bike in Salvador de Bahia und hat im Umkreis dieser wunderschönen Stadt eine richtig gute Zeit.

Bonito, Brazil - June 19, 2018: Practicing diving and snorkeling, mysterious lagoon, beautiful lagoon of transparent turquoise blue water, located in the city of Bonito, Mato Grosso do Sul, Brazil
Die brasilianische Stadt Bonito im Bundesstaat Mato Grosso do Sul bietet atemberaubende Tauchreviere
ThiagoSantos/Shutterstock.com

Brasilien – Tipps fürs Angeln

Wenn du vorhast, im Amazonas zu angeln, solltest du dich vor den Piranhas in Acht nehmen, die bis zu 30 Zentimeter lang werden und immer einen ausgeprägten Appetit haben sollen. Weitere Brasilien-Tipps betreffen den Strom, allerdings nicht den aus der Steckdose, sondern den des fast drei Meter langen und bis zu 20 Kilogramm schweren Zitteraals, der beim Berühren Stromschläge von 860 Volt austeilt. Aufpassen und Vorsicht ist hier oberste Pflicht!

Land:Brasilien
Hauptstadt:Brasilia
Lage:Südamerika, grenzt an alle südamerikanischen Staaten außer Equador und Chile
Einwohner:etwa 208 Millionen
Sprache:Portugiesisch
Währung:Real