Pacuare river rafting
Rafting auf dem Pacuare (Costa Rica)
Dartamonov/Shutterstock.com

Ein Viertel der Landfläche Costa Ricas hat Naturschutzstatus. Damit setzt dieses tropische Land ein deutliches Zeichen und fördert bis heute erfolgreich den Ökotourismus. Costa Rica hat deshalb eine unglaublich schöne Natur aus intakten Wäldern, in denen man beim Trekking oder Klettern verschiedene Affenarten, drollige Faultiere und unter anderem bunte Tukane entdecken kann. In dieser wilden Natur wurden etwa 500.000 Pflanzen- und Tierarten nachgewiesen. Damit zählt die “Reiche Küste“ zu den 20 Ländern dieser Erde mit der höchsten Biodiversität und profiliert sich so als Tropenperle erster Güte.

Scuba divers swim alongside a whale shark as it swims by, Cocos Island, Costa Rica.
Mit Walhaien tauchen vor der Kokos-Insel (Costa Rica)
wildestanimal/Shutterstock.com

Aktivitäten in Costa Rica – Rafting und andere Abenteuer

Einige der weltweit besten Rafting-Locations befinden sich in Costa Rica. Für diese Adrenalinbooster bietet Costa Rica optimale Bedingungen. So sind stromschnelle Flüsse in sämtlichen Schwierigkeitsgraden in spektakulärer Wildnis sowie in angenehmen Wassertemperaturen befahrbar. In Costa Rica werden auf 14 Flüssen Rafting-Touren angeboten, wie beispielsweise im Rio Pacuare und Rio Sarapiqui, wo vom Kehrwasser aus oder in den Pausen ein seltener Jaguar, ein Papageienschwarm, schillernde Schmetterlinge sowie die faszinierenden Tukane in unberührten Regenwäldern entdeckt werden können. Auf weiteren spektakulären Stromschnellen mit peitschenden Wellen kommen die Rating-Freaks auch an zahlreichen Wasserfällen vorbei – ein Traum!

young woman from the back driving quad on the beach in costa rica
Mit dem Quad durch die Natur
shellygraphy/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten in Costa Rica für deinen Abenteuerurlaub

Eine Fülle weiterer Aktivitäten in Costa Rica stehen Aktivurlaubern offen: Tauchen rund um die Isla Tortuga, Angeln an der einsamen Playa Hermosa sowie eine rauschende Fahrt durch die türkisblauen Karibikwellen mit Aquajet oder Jetski. In stillen Buchten des Arenal-Sees ist eine Entdeckungstour mit Kajak und Kanu ein Genuss für die Sinne. Last but not least kann man auch mit dem Quad auf Entdeckungstour gehen, beim Reiten in Puntaarenas am Pazifik Entspannung suchen oder eine Partie Golf mit Blick auf den Pazifik genießen.

Costa Rica – Tipps für die beste Reisezeit

Das tropische Land weist typischerweise hohe Niederschläge auf. So fallen an der Karibikküste in der von Mai bis November dauernden Regenzeit etwa 3.500 Millimeter Niederschlag in Costa Rica. Unsere Tipps: Für Aktivitäten wie Paragliding, Zipline und Hochseilgarten bieten sich die Monate der Trockenzeit, Dezember bis April, an. Auch für die typischen Meeressportarten wie Surfen, Windsurfen und Kitesurfen sowie Stehpaddeln und Segeln kann gutes Wetter nicht schaden.

Land:Costa Rica
Hauptstadt:San José
Lage:in Zentralamerika, grenzt im Norden an Nicaragua, im Süden an Panama
Einwohner:etwa 4,9 Millionen
Sprache:Spanisch
Währung:Costa-Rica-Colón