Harbour of Marsaxlokk village in Malta with colourful fishing boats
Fischerboote im Hafen von Marsaxlokk (Malta)
Eszter Szadeczky-Kardoss/Shutterstock.com

Die Küstenlinien der Hauptinsel Malta sind faszinierend vielgestaltig. So gibt es im Nordosten und Osten herrliche Sandstrände, von wo aus man zum Surfen, Windsurfen oder einfach zum Schwimmen starten kann. Die kilometerlangen Strände sind natürlich auch ideal zum Laufen. Hier im Osten finden sich zudem einige zauberhafte Buchten mit türkisblauem Wasser. In diesen teils flachen Buchten, wie zum Beispiel Marsaxlokk Bay oder St. Paul’s Bay, macht das Tauchen richtig Spaß.

Blue Lagoon, Malta - Snorkeling tourist at the caves of the Blue Lagoon on the island of Comino on a bright sunny summer day with blue sky
Schnorcheltipp: Die Blaue Lagune auf der Insel Comino (Malta)
ZGPhotography/Shutterstock.com

Im Norden und Südwesten Maltas sind die Küsten dagegen schroff und Steilküsten aus Kalkstein ragen senkrecht bis über 200 Meter aus dem Meer. Besonders markant sind diese Formationen an den Dingli Cliffs, der mit etwa 250 Metern höchsten Erhebung Maltas – ein ideales Terrain für die Sportarten Klettern und Gleitschirmfliegen. Auch Segeln vor dieser imposanten und europaweit einzigartigen Küste ist ein Traum. In den Buchten und im offenen Meer sind die idealen Reviere für die Wassersportarten Wasserpolo beziehungsweise Wakeboarding und Wasserski. Angeln ist auf Malta ebenfalls eine beliebte Aktivität, die vom Ufer aus sogar lizenzfrei ausgeübt werden kann. Alternativ besteht die Möglichkeit zum lizenzpflichtigen Hochseeangeln auf zum Beispiel fliegende Fische oder Tintenfische.

Wakeboarder making tricks on the sea in the sunny day. Wakeboarding on the beach.
Spektakuläre Wakeboard-Tricks an der Küste von Malta
Kuznetcov_Konstantin/Shutterstock.com

Aktivitäten auf Malta auf den karstigen Höhenzügen

Der verwitterte Kalkstein bildet im Landesinneren flache Höhenzüge, die zwar nur gut 100 Meter aufragen, aber ein Traum für naturbegeisterte Urlauber sind. Beim Wandern beziehungsweise Trekking oder beim Fahren mit dem Rad sowie Mountainbike lassen sich hier wildwachsende Olivenbäume oder Johannisbrotbäume bestaunen und die Natur Zentral-Maltas fotografieren. Zu den schönsten Aktivitäten auf Malta, speziell im Inneren des Landes, gehört das Reiten, das vor allem im Sommer bei Temperaturen von über 30 Grad im Schatten seine Vorteile ausspielt.

Young Tourist Couple Horseback Riding
Beim Reiten die Landschaft genießen (Malta)
nullplus/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten auf Malta im Bereich der Hauptstadt Valletta

Als weitere Aktivitäten auf Malta bieten sich Golf oder Tennis an. Doch es gibt auch Möglichkeiten, Pferderennen beizuwohnen oder beim Fußball zuzuschauen, dies vor allem im Raum Valletta.

Malta – Tipps für deinen Marathon 2019

Auf Malta finden in 2019 wieder ein Marathon, ein Halbmarathon sowie ein “Endo“-Walkathlon statt. Für deinen Marathon auf Malta folgen hier unsere Tipps: Die Laufveranstaltungen fallen in die Zeit vom 22.2. bis 25.2. und ziehen jährlich etwa 4.000 Läufer an. Die Durchschnitts-Temperaturen sind im Februar mit 15 Grad noch ganz angenehm beim Laufen und es weht manchmal auch ein kräftiger Wind.

Land:Malta
Hauptstadt:Valletta
Lage:im Mittelmeer, Inselgruppe zwischen Nordafrika und Sizilien
Einwohner:etwa 460.000
Sprache:Maltesisch und Englisch
Währung:Euro