Blick vom Pinney’s Strand in Charlestown auf den Vulkan und gleichzeitig höchsten Berg von St. Kitts & Nevis: Nevis Peak
EQRoy/Shutterstock.com

Als Kolumbus vor etwa 500 Jahren St. Kitts & Nevis für Europa entdeckte, erinnerten ihn diese Vulkaninseln an die heimatlichen, schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada und nannte sie “Nuestra Señora de las Nieves“. Später wurde dann aus Nieves Nevis. Heute werden diese unglaublich schönen Antilleninseln wiederentdeckt – von Sportbegeisterten aus aller Welt!

St. Kitts & Nevis liegen in der heißen, tropischen Hurrikanzone. Der höchste Berg, “Nevis Peak“, reicht knapp einen Kilometer in das karibische Himmelsblau und an seinen Flanken strömen Bäche durch einen üppigen, unberührten Tropenwald bis hinunter in die Karibische See. Überzeugen können die traumhaft schönen Eilande darüber hinaus mit einem blendend weißen Palmenstrand. Diese Inseln sind also wie geschaffen, um dir deine Wassersportträume wie Surfen, Windsurfen und Kitesurfen, aber auch Wasserski und Aquajet zu erfüllen. In ruhigen Buchten kannst du auch die Sportarten Stehpaddeln sowie Kajak & Kanu ausüben, wobei du immer wieder Landgänge und Pausen unter tropischen Palmen am Strand einplanen kannst.

Sport-Aktivitäten auf St. Kitts & Nevis

Eine Partie Golf in Charlestown unweit des Vulkans Nevis Peak
EQRoy/Shutterstock.com

Auch zu Lande bieten sich diverse sportliche Aktivitäten auf St. Kitts & Nevis an, so zum Beispiel Trekking. Es gibt auf beiden Inseln eine Vielzahl von Trails, die durch absolut atemberaubende Natur führen und oft einen weitschweifenden Blick auf die Karibische See ermöglichen. Hier bieten sich vor allem der 13 Kilometer lange und 805 Höhenmeter bewältigende “Mount Liamuiga Official Trail“ sowie der “Mount Nevis Trail“ an, der über eine Wanderstrecke von sieben Kilometern bis in die Gipfelregion des Vulkans führt.

Weitere Aktivitäten auf St. Kitts & Nevis

Paradiesische Bedingungen für Sportreisende in St. Kitts
Viktor Hladchenko/Shutterstock.com

Die Zahl der sportlichen Aktivitäten auf St. Kitts & Nevis ist schier endlos. Hier seien nur noch Tauchen, Segeln und natürlich das Angeln im tropischen Meer erwähnt. Mit Offroad-Fahrzeugen oder Quads lassen sich die Inseln komfortabler als auf Schusters Rappen erkunden. Spannend und herausfordernd dürfte auch eine Tour mit deinem eigenen Bike sein.

St. Kitts & Nevis-Tipps

Aus der Fülle der Sportmöglichkeiten auf St. Kitts & Nevis hier noch die Tipps, dass selbst die Möglichkeit für Golf, Reiten und für das wagemutige Klettern in einem Hochseilgarten gegeben ist. Für eine Partie Golf ist der Royal St. Kitts Golf Club empfehlenswert. Beste Reisezeit sind die wirbelsturmfreien Monate November bis Juli.

Land:St.Kitts & Nevis
Hauptstadt:Basseterre
Lage:Inselgruppe der Kleinen Antillen in der Karibischen See, zum nordamerikanischen Kontinent zählend.
Einwohner:etwa 56.000
Sprache:Englisch
Währung:Ostkaribischer Dollar