The Stunning Beach Of La Sagesse On The Island Of Grenada
Atemberaubender Strand von La Sagesse auf der Insel Grenada
Hugh O'Connor/Shutterstock.com

Grenada duftet! Nicht nur nach Blüten des fast die gesamte Insel bedeckenden tropischen Regenwaldes, sondern in erster Linie nach Gewürzen. Mit 20 Prozent an der Weltproduktion ist Grenada noch vor Indonesien der größte Produzent von Muskatnüssen. Sie stellen neben den Gewürzen Zimt, Ingwer und Nelken das Hauptexportprodukt Grenadas dar. Die Muskatnuss ziert wegen ihrer enormen Bedeutung für das Land sogar die Nationalflagge. Was liegt da näher, als diesen bezaubernden Düften beim Trekking oder per Bike auf einem Trip durch die grenadischen Plantagen nachzuspüren, in denen zusätzlich zu den Gewürzen auch Bananen, Zuckerrohr und Kakao angebaut werden? Etwas weniger schweißtreibend werden solche Touren mit Buggy und Offroad. Immerhin befindet sich der Inselstaat in den Tropen, sodass wir hier mit Tagestemperaturen von bis zu 30 Grad rechnen müssen.

Aktivitäten auf Grenada – Abenteuer Zipline im Tropenwald

Zu den aufregendsten Aktivitäten auf Grenada zählt mit Sicherheit das Naturabenteuer Zipline. Auf ökologisch verträgliche Weise rutscht und wandert man hoch in die Baumkronen – beispielsweise im Grand Etang Nationalpark. Lange Seilrutschen, ausgehend von Plattformen in den Baumkronen, und abenteuerliche Canopy Walks (Baumkronenpfade) ermöglichen in Grenada eine unvergessliche Begegnung mit urwüchsigen Tropenwäldern. Durch diese einsamen Urwälder zwängen sich mancherorts schäumende Wildwasser, die ein unübertroffenes Eldorado für Rafting (unter anderem in St. George’s) aller Schwierigkeitsstufen darstellen.

sculpture park Grenada
Wunderbares Tauchen in Grenadas „Sculpture Park“ in Moliniere Bay, St. George’s
R Gombarik/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten auf Grenada auf großen Seen

Mit Kajak und Kanu sind weitere spannende Aktivitäten auf Grenada möglich, so auf den beiden großen Seen des Landes, Lake Antoine und Grand Etang Lake, die von vielen kleinen Gebirgsflüssen gespeist werden. Glasklares Wasser und der Blick auf eine unverstellte Naturkulisse ermöglichen unverfälschte Naturerlebnisse, die im Herzen des Aktivurlaubers immer einen besonderen Stellenwert behalten werden.

Grenada – Tipps für deine Traumreise in die Karibik

Workboat Regatta, Grenada
Workboat Regatta vor der Küste Grenadas
Wandering Lexicon/Shutterstock.com

Segeln vor Grenada in den Abendstunden, vor dir nur das vom untergehenden, glutroten Sonnenball funkelnde, orangerote Meer und der Horizont – das ist einer unserer Grenada-Tipps. Am unvergesslichsten bleibt solch ein wunderschöner karibischer Abend, wenn du diese Tour mit einem in traditioneller Handarbeit gefertigten Holzboot unternimmst, die in dieser Art bereits seit 300 Jahren auf diesen karibischen Inseln hergestellt werden. Von diesen historischen Bootsunikaten kann man natürlich auch am Tage ins türkisblaue Meer hinausschippern zum Tauchen oder Angeln. Beste Reisezeit sind die niederschlagsarmen Monate November bis etwa Mai, denn dann macht das Stehpaddeln im Wasser über weißsandigem Meeresboden besonders viel Spaß, zum Beispiel am Grand Anse Beach.

Land:Grenada
Hauptstadt:St. George’s
Lage:Inselstaat in der Karibik, 200 Kilometer nordöstlich von Venezuela. Südlichste Insel der Kleinen Antillen.
Einwohner:etwa 108.000
Sprache:Englisch
Währung:Ostkaribischer Dollar