Blue Hole - ein weltweit bekannter Hotspot für Taucher
Tami Freed/Shutterstock.com

Belize ist zentral weitflächig von Savannen bedeckt, durch die teils wildschäumende Flüsse ihren Weg in die Karibik suchen – ideale Reviere fürs Rafting! An den Flussufern wachsen Bananen und Zitrusfrüchte in großen Plantagen und im Süden des Landes kann man beim Trekking echten tropischen Regenwald erkunden, in dem die seltenen Tukane zu bewundern sind. Viele zieht es aber zum Tauchen wegen der Cayes nach Belize. Teilweise sind dies nur winzige Inselchen, die von dichten Mangrovenwäldern bedeckt sind und Tauchparadiese allererster Güte darstellen. Das der Küste vorgelagerte Riff mit Hunderten von Inseln begeistert als das zweitgrößte Korallenriff dieser Erde und das Längste der Nordhemisphäre. Tauchabenteuer der absoluten Extraklasse sind hier möglich!

Aktivitäten in Belize – Tauchhype im Blue Hole

Erlebnisreicher Tauchgang im Blue Hole
Pete Niesen/Shutterstock.com

In der Tauchszene bekommen eingefleischte Taucher strahlende Augen, wenn Sie das Wort Belize hören, denn hier befindet sich einer der spektakulärsten Tauchplätze der Welt, den jeder ambitionierte Diver definitiv gesehen haben muss – das “Blue Hole“. Es handelt sich dabei um ein kreisrundes Riffloch mit tiefblauem Wasser, in dem diverse Haiarten vor bizarren Korallenwänden gefilmt werden können. Somit gehört das Tauchen im “Blue Hole“ sicher zu den Aktivitäten in Belize, die zu den unvergesslichen Momenten eines Lebens gehören.

Weitere Aktivitäten in Belize – Sportarten am Meer

Stand up Paddeln vor der Insel Caye Caulker
Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Neben dem Tauchsport gibt es aber auch die Möglichkeit zu weiteren sportlichen Aktivitäten auf Belize, so zum Beispiel zum Surfen und Windsurfen auf den Wellen der Karibik. Angeln auf Großfischarten, Ausflüge mit Kajak & Kanu sowie Segeln sind ebenfalls sehr beliebt bei Aktivurlaubern im Karibikparadies.

Belize Tipps – Tauchen und Strom

Für den Tauchurlaub auf Belize folgen nun einige Tipps: Die Tauchtemperatur liegt zwischen 26 und 30 Grad, sodass ganzjährig Tauchsaison ist. Walhaie werden im Süden des Barriereriffs häufig gesichtet. Da es auch viele flache Korallengärten gibt, ist dieser mittelamerikanische Staat auch ein Tauchparadies für Anfänger und Schnorchler. Deine Tauchausrüstung solltest du mitnehmen. Notfalls kann man aber auch alles vor Ort kaufen. Und noch ein Hinweis: Strom kommt zwar auch in Belize aus der Steckdose, allerdings meist nur 110 Volt/60 Hz, sodass du den Steckertyp A und B benötigst, wenn du dein Smartphone aufladen möchtest. Nur vereinzelt gibt es hier 220 Volt (für den dreipoligen Stecker).

Land:Belize
Hauptstadt:Belmopan
Lage:In Zentralamerika auf der Yucatán-Halbinsel am Karibischen Meer. Gemeinsame Grenzen mit Mexiko und Guatemala.
Einwohner:Etwa 350.000
Sprache:Englisch
Währung:Belize-Dollar