Das Weserstadion ist die Heimat von Werder Bremen
Werder Bremens Flutlichtspiele im Weserstadion stehen für besondere Fußball-Momente
Arne Flemke/Gezeiten-Photography

Uli Hoeneß sagte einst: “The trend is your friend”! Womit der ehemalige Bayern-Präsident und -Manager auch am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga recht behalten soll. Dieser Trend nach der Corona-Auszeit in der Saison 2019/2020 sieht wie folgt aus: Die Heim-Mannschaften gehen fast immer als Verlierer vom Platz. Dieser Spieltag macht einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, die Wucht der eigenen Zuschauer im heimischen Stadion zu spüren und dadurch angetrieben zu werden. Nach der Corona-Pause fällt der einstige Heimvorteil nun komplett weg, was für das Gros der Teams fatale Folgen hat. Der 31. Spieltag in unserem Bundesliga-Blog in Zahlen: sechs Auswärtssiege, zwei Unentschieden und nur ein einziger Heimsieg. Und wer schafft den einzigen Heimerfolg? Na na na … ? Natürlich der FC Bayern München

Bundesliga-Blog: FCB kurz vor der Meisterschaft

Der FCB besiegte den Champions League-Aspiranten Borussia Mönchengladbach mit 2:1 und ist kurz davor, den achten Titel in Folge einzufahren. Besonders bitter wirkt sich dieser aktuelle Trend in der Fußball-Bundesliga für Fortuna Düsseldorf aus. Die Düsseldorfer, die mit drei Punkten Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz auf dem Relegationsrang stehen, hielten 95 (!) Minuten ein 0:0 gegen den Tabellenzweiten aus Dortmund. Doch Sekunden vor dem Abpfiff schlug BVB-Wunderstürmer Erling Haaland gnadenlos zu und bescherte der Fortuna einen herben Dämpfer im Abstiegskampf. Dieses Tor verhinderte die vorzeitige Meisterschaft der Bayern und sorgte dafür, dass es im Tabellenkeller jetzt richtig eng wird. Da der Tabellen-17. Werder Bremen den Tabellen-18. Paderborn mit 5:1 abschoss – natürlich auswärts –, sind die Norddeutschen wieder im Rennen um den Klassenerhalt.

Erreicht Werder Bremen doch noch das rettende Ufer? 

Dass Werder wieder Hoffnung schöpft, liegt sowohl an Düsseldorfs Kurz-vor-Schluss-Knockout als auch an der Mainzer 0:1-Niederlage gegen Augsburg. Denn die Mainzer haben jetzt nur noch drei Zähler Vorsprung vor den punktgleichen Teams aus Düsseldorf und Bremen. Und damit der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga noch mal so richtig pikant wird, treffen am vorletzten Spieltag Mainz und Werder Bremen aufeinander – übrigens in der Mainzer Opel-Arena. Wer weiß, ob Hoeneß’ Trend-Philosophie auch hier zum Tragen kommt. Der FC Bayern kann jedenfalls am 32. Spieltag die Meisterschaft in Bremen perfekt machen. Da sind wir uns wohl alle einig, dass diese Entscheidung einfach nur kurzfristig vertragt wurde.

Heißer Kampf um die internationalen Plätze  

Spannung pur in der Liga und in unserem Bundesliga-Blog: Der Kampf um die internationalen Plätze wird immer heißer! Gladbachs Niederlage gegen die Münchener vermochte Bayer Leverkusen beim 1:1 gegen Schalke nicht für sich nutzen zu können. So trennen den Vierten Bayer und die Borussen als Fünften lediglich einen Zähler. Der Gewinner dieses Fernduells spielt in der kommenden Saison in der Champions League. Die direkten Konkurrenten um die Europapokalplätze sechs und sieben, der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg, mussten sich ebenfalls mit einem Remis (2:2) zufriedengeben, sodass es auch auf den letzten Metern richtig spannend wird. Mitmischen wollen hier auch noch die TSG Hoffenheim sowie die kriselnden Schalker.   

Wir “sehen” uns am 32. Spieltag in unserem Bundesliga-Blog! 

Oliver Krentzel