Bundesliga-Blog: Die Begeisterung ist in allen Stadien spürbar
Foto: Christoph Hüttl

Die Saison 2019/2020 in der Fußball-Bundesliga sowie die erste Halbserie in unserem Bundesliga-Blog biegen auf die Zielgerade ein. Diese außergewöhnliche Spielzeit wird „dank“ Corona in die Geschichte eingehen. Ohne Zuschauer im Stadion zu spielen ist für alle neu und eben ganz anders. Was weiterhin Bestand hat, ist die Tatsache, dass der FC Bayern München seinen Weg zum achten Titel in Folge unbeirrt fortsetzt. Am 30. Spieltag durfte sich Bayer Leverkusen am Rekordmeister probieren. Was zunächst vielversprechend  begann – die Werkself ging bereits in der neunten Minute in Führung –, endete so, wie es eigentlich immer ausgeht, wenn die Bayern Fahrt aufnehmen. Am Ende siegte der FCB mit 4:2 und wird mit sieben Punkten Vorsprung wohl kaum noch aufzuhalten sein. 

Keine Langeweile in der Liga

Was sowohl für unseren Bundesliga-Blog als auch für die Lage in der Fußball-Bundesliga gilt: Langeweile ist trotz der wohl abermaligen Meisterschaft für die Münchener nicht angesagt. Dass Borussia Dortmund als Tabellenzweiter Bayerns Sieben-Punkte-Vorsprung noch einmal aufholt, ist nicht wirklich realistisch. Aber: Der BVB muss selbst erst einmal versuchen, den zweiten Rang in der Bundesliga zu zementieren. Bei einer direkten Qualifikation für die Champions League geht es schließlich um garantierte Millionenbeträge, mit denen die Teams aus der Königsklasse fest planen können. Nach dem 30. Spieltag hat Dortmund (63 Zähler) noch vier Punkte Vorsprung auf RB Leipzig (59). Die Sachsen duellieren sich um die begehrten CL-Plätze mit Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen, die jeweils 56 Punkte innehaben. Die Borussen haben lediglich ein minimal besseres Torverhältnis. 

Wer spielt kommende Saison international?

Der Unterschied zwischen dem vierten und fünften Tabellenplatz ist in der Endabrechnung aus finanzieller Sicht gravierend. Der Vierte spielt Champions League, der Fünfte Europa League. Überaus interessant ist darüber hinaus die Konstellation um den sechsten und siebten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. Normalerweise geht der Sechste in die Europa-League-Qualifikation. Da jedoch Bayer Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals steht, könnte sich die Situation ergeben, wenn beispielsweise Bayer und Bayern als Fast-Meister ins Endspiel einziehen, dass auch der siebte Rang für internationale Auftritte reicht. Um diese Plätze streiten sich derzeit der VfL Wolfsburg (45 Punkte), die TSG 1899 Hoffenheim (43) sowie der SC Freiburg (41). Für die Liga und unseren Bundesliga-Blog eine perfekte Konstellation.

 Auch im Tabellenkeller ist es eng

Auch wenn Schlusslicht Paderborn beim 1:1 in Leipzig einen Achtungserfolg landete, dürfte es wohl nicht mehr für den Klassenerhalt reichen. Einen echten Krimi um den direkten Abstiegsplatz 17, Relegationsplatz 16 sowie um den gesicherten Tabellenplatz 15 liefern sich dagegen Mainz 05 (31 Zähler), Fortuna Düsseldorf (28) und Werder Bremen (25). Die Bundesliga-Saison 2019/20 ist eben nichts für schwache Nerven. Diverse Platzierungen sind heiß umkämpft. 

Für die Spannung in der Fußball-Bundesliga sowie unseren Bundesliga-Blog eine runde Sache. Bis zum 31. Spieltag! 

Oliver Krentzel