harbor at starnberg lake in bavaria
Der Hafen im Starnberger See
FooTToo/Shutterstock.com

Der Starnberger See liegt nur wenige Kilometer südlich von München und ist mit seiner Länge von etwa 20 Kilometern und einer Breite von etwa fünf Kilometern der fünftgrößte See Deutschlands. Bei gutem Wetter ist hier ein herrlicher Blick auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, möghlich. Vor allem für die Münchner ist der Starnberger See ein Naherholungsgebiet par excellence. So gibt es am See den sogenannten Paradies-Badeplatz. Ausgestattet mit Liegewiese und Grillplatz, kann man von den dort vorhandenen Stegen herrlich zum Schwimmen starten.

Germany-outlook on the lake Starnberger See and Alps
Der Starnberger See hat auch für Radfahrer etwas zu bieten
bikemp/Shutterstock.com

Aktivitäten am Starnberger See – die Qual der Wahl

Die Vielzahl der möglichen Aktivitäten am Starnberger See macht eine Auswahl schwer. Sehr beliebt ist es beispielsweise, mit dem Rad den See zu umrunden. Die etwa 50 Kilometer lange Rundstrecke führt fast ausschließlich über Feld- und Forstwege, die für den Autoverkehr gesperrt sind. Wandern und Nordic Walking sind auf dieser Route um den See ebenfalls äußerst gefragt. Segeln auf dem Starnberger See ist zwar auch ohne Ausbildung möglich. Bootsverleiher verlangen aber in aller Regel wenigstens den Nachweis der Bootsausbildungsstufe “Sportbootführerschein Binnen“. Ebenso macht Stand up Paddeln in diesem Schwachwindrevier Spaß. Die Allmannshauser Steilwand ist eine Geländekante am Seeboden, die 70 Meter fast senkrecht abfällt und bis in eine Tiefe von etwa 120 Metern reicht. Tauchen an dieser Wand ist allerdings nur etwas für Profis. Hier ist größte Vorsicht geboten! Am Starnberger See besteht natürlich auch die Möglichkeit, eine Partie Golf zu spielen. Beispielsweise in Feldaching unter anderem beim Golfhotel Kaiserin Elisabeth oder auf Gut Rieden direkt in Starnberg.

Sunny Day at the Lake Starnberg
Im kleinen Segelboot über den Starnberger See
Egor Goryachev/Shutterstock.com

Weitere Aktivitäten am Starnberger See – Petri Heil auf Renke, Rutte und Waller

Angeln zählt seit 3.000 Jahren zu den beliebtesten Aktivitäten am Starnberger See. Dieses uralte Siedlungsgebiet, in dem man Einbaum-Boote und bronzene Angelhaken bei Ausgrabungen barg, ermöglicht auch heute noch eine interessante Fischerei. Zielfischarten sind neben Renke und Rutte vor allem Hecht, Waller, Seeforelle, Seesaibling und Karpfen.

Starnberger See – Tipps für deine Freizeit

Für den Starnberger See hier nun unsere Tipps: So ist es möglich, an den Surfschulen des Sees das sogenannte Lightriding zu erlernen. Lightriding ist quasi ein neuer Weg, leichter das Windsurfen zu erlernen. Dieser Sport hat sich am Alpensee zu einem echten Trend entwickelt. So werden bei Leichtwind bestimmte Surftechniken erlernt, um dem Starkwind besser gewachsen zu sein.

Land:Deutschland
Bedeutende Städte:Starnberg, Tutzing
Lage:25 Kilometer südlich von München
Einwohner:etwa 50.000
Sprache:Deutsch
Währung:Euro