Ein Ort für Ruhesuchende und Aktivreisende: Hooksiel im Wangerland
Oliver Hoffmann/Shutterstock.com

Das Wangerland ist anders und einzigartig. Von der Krone der etwa 30 Kilometer langen Deichlinie ist es fast vollständig zu überblicken – so flach ist dieses herrliche Stückchen grüne Marsch an der Nordsee. Im Norden und Osten schließt sich das noch flachere, durch die Gezeiten entstandene Wattenmeer an. Aufgrund seiner Seltenheit auf dieser Erde, seiner Naturschönheiten, seines Vogelreichtums und seiner ökologischen Bedeutung gehört das Wattenmeer der Nordsee zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die beständig frische Nordseebrise sorgt für hohe Wellen, Brandung und Gischt. Damit erweist sich die Küste des Wangerlandes als ideales Terrain für die Sportarten Surfen und Kitesurfen sowie Wasserski.

Sportliche Aktivitäten im Wangerland: Wandern auf dem Meeresboden

Wattwandern in Schillig (Wangerland)
rphstock/Shutterstock.com

Eine der faszinierendsten sportlichen Aktivitäten im Wangerland ist das Wattwandern. Diese Sportart ist nur bei ablaufendem Wasser möglich. Wenn das Meer im täglichen Rhythmus von der Küstenlinie weicht und wildströmend von den tiefen Prielen weit hinaus in das Nordseebecken abfließt, kommt ein Wunderland zum Vorschein, eine unglaublich faszinierende Natur, die zum Wandern auf dem Meeresboden einlädt. Wenn du am Deichfuß, zum Beispiel in Schillig, deine Sandalen ausgezogen und im Rucksack verstaut hast, beginnt der erste Schritt ins Watt. Tief sinkt der Fuß ins schlammige Schlickwatt ein, das aber immer sandiger und damit fester wird, je weiter du dich von der Küstenlinie entfernst. Erstaunt stellt man fest, dass man plötzlich ganz allein ist. Hier in diesen einsamen Weiten kann man umherstreifen, bis das Wasser wieder aufläuft.

Weitere Sport-Aktivitäten im Wangerland: Radfahren, Reiten und mehr

Kitesurfen in Hooksiel im schönen Wangerland
Oliver Hoffmann/Shutterstock.com

Das flache Wangerland ist ideal für ausgedehnte Rad-Touren. Beliebte Aktivitäten am weißen Wangerland-Nordseestrand: Wandern, Nordic Walking und Reiten. Manch einer findet hier seine erste Flaschenpost oder sein erstes Stück Bernstein. Wenn man auf die Küstenströmung achtet, wird das Schwimmen in der Nordsee oder das Stand up Paddeln ein echtes Erlebnis.

Urlaub im Wangerland – unsere Tipps

Für deinen Urlaub im Wangerland haben wir noch einige Tipps, die beim Wattwandern wichtig sind:

  1. Zwischen ablaufendem und auflaufendem Wasser liegen nur sechs Stunden, du musst also rechtzeitig an den Rückweg denken!
  2. Plane deine Tour ins Watt nie ohne Tidenkalender und aktuelle Wetternachrichten!
  3. Sobald Nebel aufkommt, musst du in der Lage sein, mit dem Kompass die korrekte Laufrichtung zur Küste zu fixieren und nach Kompass zu laufen. Das ist dann dein reales Wangerland-Abenteuer!
Land:Deutschland
Bedeutende Städte:Hohenkirchen, Hooksiel, Horumersiel, Schillig
Lage:Gemeinde im Bundesland Niedersachsen, an die Nordsee angrenzend, südlich der Inseln Spiekeroog und Wangeroog
Einwohner:etwa 10.000
Sprache:Deutsch
Währung:Euro