Cruise expedition ship bow passing icy snow arctic waters near Spitsbergen, Svalbard, Norway
Bei einer Arktis-Kreuzfahrt gibt es viel zu entdecken - hier Svalbard (Spitzbergen, Norwegen)
Tetyana Dotsenko/Shutterstock.com

Arktis bedeutet weite und unberührte Natur um den Nordpol herum. Dieser etwa 2.000 Kilometer breite, polumspannende arktische Landschaftsgürtel ist auch heute noch in vielen Bereichen die “Terra Nova“, das unbekannte Land. Minusgrade, Nebel, unberechenbares Treibeis und Polstürme sind in dieser abgelegenen Erdregion durchaus auch auf einer Kreuzfahrt möglich und bestimmen maßgeblich die Routen der Schiffe. Gerade aber dieser Umstand macht Kreuzfahrten in der Arktis für viele Reisefans so spannend. Grundsätzlich stehen für Arktis-Kreuzfahrten zwei Schiffstypen zur Verfügung: Da sind zum einen die Expeditions-Eisbrecher der höchsten Eisklasse – geeignet, um auch mehrere Meter dickes Eis zu bezwingen und in der Lage, selbst polnahe Regionen oder sogar den Pol selbst zu erreichen. Zum anderen gibt es normale Kreuzfahrtschiffe, die zwar über einen eisverstärkten Rumpf, aber dennoch über einen eingeschränkteren Aktionsradius in arktischen Regionen verfügen.

Kreuzfahrten Arktis – Tipps zur Routenauswahl

Bow of a cruise ship in the Arctic Ocean, Hornsund, Norway
Kreuzfahrt durch den norwegischen Fjord Hornsund (Spitzbergen)
DonLand/Shutterstock.com

Aufgrund des riesigen Angebots an Kreuzfahrten in der Arktis möchten wir dir Tipps geben: Eine der faszinierendsten Reisen mit Expeditions-Eisbrechern ist die Route von Svalbard (Spitzbergen) zur Ostküste Grönlands und bis nach Island. Die norwegische Inselgruppe Svalbard ist nur 1.000 Kilometer vom Pol entfernt. Hier hast du gute Chancen, einen Eisbären, ein Walross und diverse Walarten sowie Rentiere zu sehen. Die Fahrt an der Ostküste Grönlands entlang durch ausgedehnte Packeisfelder führt durch eine der einsamsten Gegenden unserer Erde. Diese arktische Wildnis wird pro Jahr nur etwa von 500 Reisenden auf Landgängen besucht. Die Reise endet auf der faszinierenden Vulkaninsel Island. Hier solltest du einige weitere Tage einplanen, denn die eindrucksvollsten Wasserfälle und heißen Quellen sind nur zwei Autostunden von der Hauptstadt Islands, Reykjavik, entfernt. Auf Island kann es immer wieder mal passieren, dass man Augenzeuge einer Vulkan-Eruption wird.

Kreuzfahrten in der Arktis – Empfehlungen für weitere Schiffsrouten

Cruise Ship bow passing icy snow arctic waters near Spitsbergen, Svalbard, Norway.
Durch das arktische Eis bei Svalbard (Spitzbergen, Norwegen)
mircea dobre/Shutterstock.com

Es gibt verschiedenste Routen für Kreuzfahrten in der Arktis, deshalb hier einige Empfehlungen beziehungsweise Hinweise: Klassiker sind die Routen der Nordwestpassage nördlich von Kanada und der Nordostpassage, bei der die gesamte sibirische Küste abgefahren wird. Ein besonderes Highlight ist mit Sicherheit die russische Insel Wrangel. Hier kannst du Walrossherden und dutzende Eisbären beobachten und in einer Expedition diese einsame und bisher nur von wenigen Menschen betretene Insel durchwandern.

Kreuzfahrten in der Arktis

Kreuzfahrten in der Arktis sind für Reisende, die die “weißen Flecke“ auf der Landkarte bereisen wollen, genau das Richtige. Einsame Großlandschaften, riesige Eisberge, aktive Vulkane und traumhaft schöne Wasserfälle werden zu den Highlights deiner Arktis-Kreuzfahrt.