Wooden hunting box hide in the woods painted orange by the last rays of the sunset - the ideal place and light conditions for hunting is after sunset
Jäger haben auf einem Hochsitz den besten Überblick
effective stock photos/Shutterstock.com

Bei wohl kaum einer anderen Outdoor-Aktivität fühlt man sich so sehr mit der Natur verbunden wie beim Jagen. Die wahre Jagd steht für erlebte Ursprünglichkeit, Achtung vor unseren Mitgeschöpfen und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen. Als Jäger hat man außerdem die Möglichkeit, unseren frühen Vorfahren in Ansätzen nachzufühlen. Wer die Jagd mit der nötigen Passion ausübt, strebt selbstverständlich auch die außergewöhnlichen Erlebnisse an, die oft mit hohen körperlichen Herausforderungen verbunden sind. Zwar können solche Erlebnisse auch im heimischen Revier Realität werden, doch viele ambitionierte Jäger zieht es immer wieder in ferne Länder, um ihren jagdlichen Erfahrungshorizont zu erweitern.

Jagen – unsere Tipps für reizvolle Jagdgebiete

Nahezu jedes Land hat in irgendeiner Weise besondere Jagdmöglichkeiten zu bieten. Auf der einen Seite gibt es dabei die klassischen Jagdländer Europas, die für den deutschen Jäger leicht zu erreichen sind. Dazu zählt beispielsweise Österreich mit seiner körperlich herausfordernden Bergjagd auf winterschwarze Gams, imposantes Steinwild, scheue Murmel oder urige Berghirsche. Schweden ist hingegen das Land für die Nordland-Fans. Neben der Jagd auf Raufußhühner und Rehböcke bietet sich hier vor allem die Elchjagd an. Wer hingegen eine weite Reise unternehmen möchte, findet beispielsweise in Kanada, Alaska oder Kamtschatka traumhafte Möglichkeiten, in echter Wildnis fernab der Zivilisation Wildschafe, Schneeziegen, Bären, Karibus oder Elche zu jagen. Einer unserer Top-Tipps: Neuseeland, da sich dem Auslandsjäger hier die Möglichkeit bietet, auf eigene Faust beeindruckende Wildarten wie den Tahr (Ziegenart) zu waidwerken – und das in einer wilden, schroffen und zerklüfteten Bergwelt.

father and son hunting
Zusammen auf der Vogeljagd
Steve Ikeguchi/Shutterstock.com

Jagen – unsere Empfehlungen

Bei der Jagd gibt es eine Reihe von Dingen zu beachten, damit alles reibungslos abläuft und man sich keinen unnötigen Gefahren aussetzt. Aus diesem Grund haben wir fürs Jagen ein paar Empfehlungen zusammengestellt. Vor allem der absolut sichere Umgang mit der Schusswaffe ist von essenzieller Bedeutung, um sich und andere nicht zu gefährden. Darüber hinaus ist gerade bei der Wildnisjagd auf die üblichen Sicherheitsvorkehrungen zu achten. Außerdem sollte man sich unbedingt mit der Biologie und dem Verhalten der zu bejagenden Wildart im Vorfeld intensiv auseinandersetzen, um einerseits seine Erfolgschancen zu erhöhen und andererseits die Jagd viel intensiver erleben zu können.

Jagen – erlebte Ursprünglichkeit

Wer diese und noch eine Reihe weiterer Punkte beachtet, wird beim Jagen mit unvergesslichen Erlebnissen beschenkt, deren Faszination für Nichtjäger oft nur sehr schwer nachvollziehbar ist. Doch wer den Jagd-Zauber einmal selbst erlebt hat, wird sich ihm kaum noch entziehen können.