Winter sport activity concept. Hiker looking over his snowshoes at the beautiful landscape in the French mountains during sunset.
In den französischen Alpen mit den Schneeschuhen unterwegs
Sander van der Werf/Shutterstock.com

Weiße Gipfel, tiefverschneite Wälder, wärmende Sonne und unendliche Stille – so stellen sich wohl die meisten den perfekten Winter vor. Und bei wohl keiner anderen Sportart kannst du dieses Winterfeeling so intensiv erleben als beim Schneeschuhwandern. Du stapfst mit deinen Schneeschuhen durch den märchenhaft anmutenden Winterwald, erreichst irgendwann die Waldgrenze oder stehst auf einem schroffen Gipfel, der einen beeindruckenden Fernblick gewährt. Wenn solche Erlebnisse das sind, was du in deinem Urlaub suchst, um dich vom Arbeitsstress zu erholen, dann ist das Wandern in Schneeschuhen genau das Richtige für dich.

Schneeschuhwandern: Tipps für spannende Reiseziele

Grundsätzlich lässt sich das Schneeschuhwandern überall dort ausüben, wo genug Schnee liegt. Doch wer schon einem solch stimmungsvollen Sport nachgehen möchte, sucht natürlich auch nach der perfekten Location, die einen Hauch von Wildnis vermitteln soll. Deshalb haben wir für dich einige Schneeschuhwandern-Tipps auf Lager und werden dir hierfür schöne Reiseziele vorstellen. In Mitteleuropa stellen zweifellos die Alpen das klassische Gebiet für das Wandern in Schneeschuhen dar. Möglichkeiten dazu bieten sich in nahezu allen Alpentälern, allerdings sind sanfte Täler wie beispielsweise das Zillertal besonders gut geeignet. Doch auch die skandinavischen Wälder und Berge bieten traumhafte Möglichkeiten, um diese Sportart auszuüben. Wer bei dieser Wanderart hingegen eine schroffere Wildnis erleben möchte, dem seien Kanada und vor allem Grönland empfohlen.

Winter sport activity. Woman hiker hiking with backpack and snowshoes snowshoeing on snow trail forest in Quebec, Canada at sunset. Beautiful landscape with coniferous trees and white snow.
Schneeschuhwandern in Quebec, Kanada
Maridav/Shutterstock.com

Schneeschuhwandern – Empfehlungen für deine Tour

Damit dein Aktivurlaub in bleibender Erinnerung bleibt, halten wir ein paar Schneeschuhwandern-Empfehlungen für dich bereit. Da man sich beim Schneeschuhwandern oft weit von der Zivilisation entfernt, sollte der Sicherheitsaspekt im Fokus stehen. Hält man sich beispielsweise in lawinengefährdeten Gegenden auf, ist eine entsprechende Ausrüstung – zum Beispiel Lawinenpieps und Lawinenschaufel – ein absolutes Muss. Darüber hinaus führt an guter, warmer und winddichter Kleidung kein Weg vorbei, da stets auch mit einem Schlechtwettereinbruch zu rechnen ist. Am besten kleidet man sich nach dem sogenannten Zwiebelschalenprinzip, um flexibel auf die jeweilige Witterung und körperliche Anstrengung reagieren zu können. Wer mehrtägige Wildnistouren plant, wo man mit dem Handy möglicherweise keinen Empfang hat, sollte auch über die Anschaffung eines Satellitentelefons nachdenken.

Winter in finish Lapland behind the polar circle. Snow shoe hike on the Keski-Luosto hill near of Sodankylä in the Pyhä-Luosto National Park. Snowy forest in the deep standing midday sun.
Mit den Schneeschuhen im Nationalpark Pyhä-Luosto in Lappland (Finnland)
GeGiGoggle/Shutterstock.com

Schneeschuhwandern – Wintersport fernab des Massentourismus

Wenn du diese Punkte beim Schneeschuhwandern beachtest, steht einem unvergesslichen Wintererlebnis nichts mehr im Wege. Du wirst die Stille der Winterwelt auf eine einzigartige Weise erleben und Ausblicke genießen können, die anderen Urlaubern gewiss verwehrt bleiben. Vergiss daher auch nicht, eine gute Kamera mitzunehmen, um diese besonderen Augenblicke zu verewigen.