Young woman climbing in the Dolomits, Italy
Klettern in den Dolomiten, Italien
Jakub Cejpek/Shutterstock.com

Die Anfänge des sportlichen Kletterns liegen bereits rund 150 Jahre zurück. Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts gewann diese Sportart zunehmend an Beliebtheit und gilt heutzutage in ihren verschiedenen Ausprägungen zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten. Das ist auch kein Wunder, denn es ist ein erhebendes Gefühl, senkrechte Wände zu durchklettern und schroffe Gipfel zu besteigen und dabei an seine Leistungsgrenze zu gehen. Jedoch bietet nicht nur das Alpinklettern solche Erlebnisse, auch das Gebäudeklettern und Bouldern sind spannende Aktivitäten für jeden Kletterfreak.

Klettern – unsere Tipps für das perfekte Reiseziel

Faszinierende Möglichkeiten zum Klettern auf reizvollen Routen und in atemberaubenden Landschaften bieten sich auf der ganzen Welt, Fürs Klettern haben wir einige Tipps für dich zusammengestellt und stellen attraktive Reiseziele vor. Jedem Sportkletterer bestens bekannt sind selbstverständlich die “Drei Zinnen“ in den italienischen Dolomiten. Doch die Alpen haben für Kletterer natürlich noch mehr zu bieten, so zum Beispiel den Klettergarten Schleierwasserfall am “Wilden Kaiser“, der zu den schwierigsten Europas zählt. Des Weiteren bieten auch klassische Urlaubsziele, wie Sardinien oder Ibiza, tolle Kletter-Möglichkeiten. Darüber hinaus gibt es aber auch exotische Kletter-Reiseziele, wie beispielsweise im südostasiatischen Laos mit seinem “Green Climbers Home“. Routen wie der Cerro Torre (in Patagoniens Nationalpark Los Glaciares in der argentinisch-chilenischen Grenzregion) sind für echte Spezialisten prädestiniert.

Rock Climbing in Patagonia
Aktiv an einer der zahlreichen Kletterwände in Patagonien, an Südamerikas Südspitze
buenaventura/Shutterstock.com

Klettern – die besten Empfehlungen

In Sachen Klettern – hier sind unsere Empfehlungen: Damit dein Klettertrip zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, ist die Sicherheit von größter Bedeutung. Es ist wichtig, sämtliche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sowie den Anweisungen eines etwaigen Kletterführers unbedingt Folge zu leisten. Auch die gesamte Ausrüstung muss vor jeder Tour unbedingt auf ihren einwandfreien Zustand hin überprüft werden, um gefährliche Situationen zu vermeiden. Es ist darüber hinaus ungemein wichtig, sich nicht selbst zu überschätzen, sondern lieber mit einfacheren Routen zu beginnen und sich langsam seiner Leistungsgrenze zu nähern.

Rock climber climbing on the cliffs of Masua, west coast of Sardinia, Italy
Eine echte Herausforderung stellt das Klettern in Masua an der Westküste Sardiniens (Italien) dar
Elisa Locci/Shutterstock.com

Klettern – Grenzen ausloten

Wenn du diese Punkte jedoch beachtest, steht einem spannenden Kletterurlaub nichts mehr im Wege. Dabei wirst du nicht nur unvergessliche Momente mit nach Hause nehmen, sondern beim Klettern mehr über dich, deinen Körper und die eigene Leistungsfähigkeit erfahren.